Städtenetz QuattroPole » Info » QuattroPole Tätigkeitsbericht

QuattroPole Tätigkeitsbericht

Tätigkeitsbericht 2016

Die Tätigkeiten des Städtenetzes QuattroPole in den vergangenen Jahre als Verein findet ihr hier als Bericht zum herunterladen.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Leserinnen und Leser,

das Städtenetz QuattroPole bestehend aus den Städten Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier ist zu einem unverzichtbaren Akteur der Großregion geworden. Es zählt über 500.000 Einwohner und schafft enge Verbindungen zwischen unseren Städten, um die Metropolregion zu strukturieren. Mit der Gründung des Vereins QuattroPole e.V. wurde die Zusammenarbeit  in den letzten Jahren effizienter und nachhaltiger. 

Im Jahr 2016 beschlossen die QuattroPole-Städte, ein Leitbild als Grundlage ihrer Zusammenarbeit zu erarbeiten. Dieser Beschluss war für die Entwicklung des Städtenetzes sehr wichtig. Eine Arbeitsgruppe aus drei Experten, die sich mit Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und der Raumordnung befassen sollten, wurde eingesetzt. Die drei Mitglieder waren der Schweizer Architekt/Stadtentwickler/Planer Hans Wirz, der französische Geograf Jacques Degermann und der deutsche Architekt und Städteplaner Rolo Fütterer.

Ebenfalls im Jahr 2016 wurden Projekte und Aktionen zur Förderung von Tourismus, Kultur, Digitalwirtschaft, Energie, Fairem Handel und kommunaler Sozialpolitik umgesetzt bzw. abgeschlossen. Im Rahmen der QuattroPole-Aktionen hatte Metz die Ehre, die deutsch-französische Woche „Metz est wunderbar“ zu organisieren. Es gab Vorträge, Ausstellungen, Besichtigungen, zahlreiche Veranstaltungen, an denen auch die Städtenetz-Partner beteiligt waren. Metz empfing darüber hinaus die für europäische Verkehrskorridore zuständigen Vertreter der EU-Kommission zu einer Konferenz über grenzüberschreitende Schienenverkehrsmobilität.

Zusätzlich zu unseren ständigen Kontakten über verschiedene politische Themen startete oder unterstützte der Verein QuattroPole unterschiedliche Projekte in unseren Städten. Sie finden weitere Information dazu auf den folgenden Seiten.

Wenn Metz am 1. Januar 2018 innerhalb der neuen Region Grand Est den Status einer Metropole erhält, wird QuattroPole in Sachen grenzüberschreitende Kooperation innerhalb der europäischen Metropolregion weiter an Bedeutung gewinnen.

Seien Sie uns herzlich willkommen zu den QuattroPole-Veranstaltungen in den nächsten Monaten. Ich danke den Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeistern von Luxemburg, Saarbrücken und Trier für die gemeinsame Arbeit für QuattroPole im Jahr 2016 und wünsche den QuattroPole-Projekten auch in Zukunft viel Erfolg.

Dominique Gros
Oberbürgermeister von Metz
Mitglied des Departement-Rates der Moselle