Geschichte und Moderne in Metz

Metz bietet eine vielschichtige Architektur – verschiedene Stadtviertel ergänzen sich harmonisch. Die Stadt ist mit seinen alten und modernen Bauwerken sehr lebendig.

Historische Stadt mit europäischem Flair

Cathédrale

Cathédrale St Etienne

Die Kathedrale St-Etienne glänzt erleuchtet in einem bunten Lichterspiel. Sie ist mit einem der bemerkenswertesten gotischen Kirchenfenster der Welt sowie Glasmalereien von Chagall geschmückt. In Gartenanlagen und am Wasser lädt Metz mitten im Stadtzentrum zu malerischen Spaziergängen ein.

Die historische Stadt mit europäischem Flair lockt darüber hinaus mit moderner Architektur. Das spektakuläre Gebäude des neuen Kunstzentrums Centre Pompidou-Metz wurde von Shigeru Ban und Jean de Gastines mit hellen, leuchtenden Farbtönen, Holz und perlgrau polierten Beton entworfen. Es erinnert an ein riesiges Zirkuszelt, umgeben von einem Vorplatz und einer Grünanlage. Im Mai 2010 eröffnet, lädt es zum Entdecken zeitgenössischer Kunst ein.

Metz vereint viele Strömungen: Gallo-römische Überreste, mittelalterliche Stadt mit italienischem Flair, Plätze im französischen Stil des 18. Jahrhunderts (Place d’Armes, Place de la Comédie), Quartier Impérial (wilhelminisches Bahnhofsviertel) aus der Zeit um 1900, zeitgenössisches Quartier de l’Amphithéâtre.

Entdeckungstour durch das Quartier Impérial

Audioführung

Der beeindruckende Bahnhof im Quartier Impérial

Das Quartier Impérial (Bahnhofsviertel) ist vollständig erhalten geblieben und bietet als ein bemerkenswertes Ensemble der deutschen Architektur des frühen 20. Jahrhunderts eine einzigartige Zusammenstellung historischer und neuer Stile: Romanik, Gotik, Renaissance und Barock, Art Deco und Jugendstil.

Bei einer Stadtführung mit einen Audioguide kann jeder die Altstadt und das Quartier Impérial in seinem eigenen Rhythmus entdecken.
Information dazu und zu regelmäßigen Führungen zu besonderen Schwerpunkten in französischer Sprache erteilt das Office de Tourisme.

Feiern und Festlichkeiten in Metz

  • Metz en Fêtes im Juli/August: Eine ganze Reihe von kostenlosen Veranstaltungen, Vorstellungen und Konzerten, die auf den Plätzen, an den Ufern und in den Gartenanlagen der Stadt eine noch gastlichere Atmosphäre schaffen).
  • Metz plage im August (Freiluftveranstaltungen in der Stadt).
  • Mirabellenfest Ende August: Festlichkeiten zu Ehren der goldgelben Mirabelle, Wahrzeichen der lothringischen Hauptstadt Metz: köstliche Rezepte, Wahl der Mirabellenkönigin, Paraden, Kunsthandwerks- und Spezialitätenmärkte, Feuerwerk und mehr.
  • Trödelmarkt des Stadtviertels Outre-Seille im September: Trödelmarkt unter freiem Himmel in einem mittelalterlichen Stadtviertel mit kosmopolitischer Atmosphäre.
  • Weihnachtsmarkt und Fêtes de l’Avent von Ende November bis Ende Dezember.