Städtenetz QuattroPole » QuattroPole Projekte » Theaterfestival GrAFiTi 2017

Theaterfestival GrAFiTi 2017

Das vom Städtenetz QuattroPole geförderte Theaterfestival GrAFiTi präsentiert 2017 eine neue Ausgabe – dieses Mal in Trier, vom 29. Mai bis 4. Juni.

Header GrAFiTi 2017

Header GrAFiTi 2017

Dieses Jahr empfangen die Kufa und das Theater Trier das studentische Theaterfestival GRAFiTi für eine neue Auslage, vom 29. Mai bis 4. Juni. Zwölf Truppen aus der Großregion und außerhalb wie Mexico oder Finnland treten in vier verschiedenen Sprachen auf.

Das ganze Programm finden Sie unter www.festival.grafiti-asbl.com

GrAFiTi Lusotaque

GrAFiTi Lusotaque

Das Theaterfestival GrAFiTi ist eine studentische Initiative, die in Saarbrücken gegründet und im Jahr 2010 erstmals durchgeführt wurde. GrAFiTi ist ein grenzübergreifendes Theaterfestival, bei dem Theatergruppen insbesondere der Universitäten und Hochschulen in der Großregion und hier maßgeblich aus den vier QuattroPole-Städten mit zahlreichen Produktionen ihr (inter-)kulturelles Engagement auf der Bühne präsentieren.

Die Stücke sind mehrheitlich auf Deutsch und Französisch inszeniert, das Festival bietet jedoch genauso Raum für weitere Sprachen, so bisher u.a. auch auf Spanisch, Englisch oder Italienisch. GrAFiTi ist mehr als ein Theaterfestival, es versteht sich als ein Forum studentischen Engagements im Herzen Europas und wurde für seinen Beitrag zum europäischen Gedanken von der Europäischen Kommission ausgezeichnet.

Nachdem die bisherigen Editionen des Festivals bereits erfolgreich in allen QuattroPole-Städten Station gemacht haben, wird 2017 GrAFiTi vom 29. Mai bis 4. Juni wieder in Trier in Zusammenarbeit mit der studentischen Theatergruppe Kreuz&Quer e.V. und dem Theater Trier organisiert. Dieses Mal wird das Festival unter das Motto « European Students Culture – All Inclusive? » stellen und gemeinsam mit dem Theater Trier den Austausch zwischen Profi- und soziokulturellen Akteuren suchen.