Buergbrennen

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen

Am Sonntag, 18. Februar, findet das traditionnelle "Buergbrennen" im ganzen Großherzogtum statt, eine alte luxemburgische Tradition, die den Winter vertreibt.

Am ersten Sonntag nach Karneval werden quer durchs Land Buergen (Burgen) angezündet, um den Winter zu vertreiben. Dieses traditionelle Fest zieht jährlich tausende Menschen an.

Die Buergen, die am ersten Sonntag nach Karneval, dem Buergsonndeg, auf den Anhöhen des Landes angezündet werden, sind riesige Scheiterhaufen mit einem großen Kreuz in der Mitte. Das Fest fängt gewöhnlich am Nachmittag mit dem Errichten der Buerg an, gefolgt von einem Fackelzug und endet mit dem Anzünden des Scheiterhaufens bei Einbruch der Nacht. Gegrilltes und traditionelle Speisen wie Ierzebulli (Erbsensuppe), Bouneschlupp (Bohnensuppe) oder Glühwäin (Glühwein) werden serviert.

Quelle: www.luxembourg.public.lu

Veranstaltungsdetails

Art:
Fest
Datum (abgelaufen):
18.02.2018
Ort:
Place d'Armes à Luxembourg

L-1136 Luxemburg