Städtenetz QuattroPole » Info » Pressemeldungen » Trier übernimmt die QuattroPole-Präsidentschaft

Trier übernimmt die QuattroPole-Präsidentschaft

Freitag, 19. Oktober 2018

Die QuattroPole-Mitgliederversammlung hat ihren neuen Präsidenten gewählt: Der Oberbürgermeister der Stadt Trier, Wolfram Leibe, umriss seine Ziele insbesondere in den Bereichen Standortmarketing und Mobilität.

Wolfram Leibe bei seinen Ausführungen auf der Mitgliederversammlung am 16.10.18 in Trier - Von links nach rechts: Charlotte Britz (Oberbürgermeisterin von Saarbrücken), Dominique Gros (Oberbürgermeister von Metz), Michael Sohn (Geschäftsführer von QuattroPole), Wolfram Leibe (Oberbürgermeister von Trier)

Wolfram Leibe bei seinen Ausführungen auf der Mitgliederversammlung am 16.10.18 in Trier - Von links nach rechts: Charlotte Britz (Oberbürgermeisterin von Saarbrücken), Dominique Gros (Oberbürgermeister von Metz), Michael Sohn (Geschäftsführer von QuattroPole), Wolfram Leibe (Oberbürgermeister von Trier)

Neubesetzung der Ämter im Vorstand

Am Dienstag, den 16. Oktober, übergab der Oberbürgermeister der Stadt Metz, Dominique Gros, das Amt des Präsidenten des Städtenetzes QuattroPole an den Oberbürgermeister der Stadt Trier, Wolfram Leibe.

Ich habe das Amt des Präsidenten dieses Städtenetzes in den vergangenen zwei Jahren mit großer Freude ausgeübt und werde mich auch in den kommenden Jahren weiterhin mit allem Nachdruck für QuattroPole einsetzen
Dominique Gros, Oberbürgermeister der Stadt Metz

Die Wahl des neuen Präsidenten durch die QuattroPole-Mitgliederversammlung erfolgte einstimmig. Abgehalten wurde die Versammlung in Trier, d. h. in der Stadt, die die Präsidentschaft bis 2020 übernommen hat. Ebenfalls gewählt sind die Bourgmestre der Stadt Luxemburg Lydie Polfer als Vizepräsidentin, der Oberbürgermeister der Stadt Metz Dominique Gros als Schatzmeister und die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken Charlotte Britz als Schriftführerin des Vereins.

„Lassen Sie uns die Zukunft unserer Region gemeinsam gestalten“

Wolfram Leibe dankte seinem Vorgänger und würdigte die im Rahmen der vergangenen zwei Präsidentschaften für das Städtenetz geleistete Arbeit (Saarbrücken 2014-2016, Metz 2016-2018). Die Präsidentschaft der Stadt Metz stand im Zeichen der Verabschiedung des Leitbildes, der Strukturierung der Zusammenarbeit durch die „QuattroPole-Missionen“ sowie der Konkretisierung von Projekten insbesondere im Bereich des Tourismus. „Lassen Sie uns die Zukunft unserer Region gemeinsam gestalten“, so die Devise von Wolfram Leibe, der sein Ziel betont, die Zusammenarbeit im Städtenetz zu konkretisieren und dessen Bekanntheit zu stärken.

2019 - ein Jahr der Nachhaltigkeit und des gemeinsamen wirtschaftlichen Standortmarketings

Die QuattroPole-Mitgliederversammlung hat sich in Vorpremiere das neue QuattroPole-Video angesehen, in dem für die touristischen Attraktionen der Städte Trier, Luxemburg, Saarbrücken und Metz geworben wird. Zur Verwendung in den sozialen Netzwerken wird aus diesem fünfminütigen Video eine Kurzfassung erstellt. Das Video und der in diesem Sommer erschienene Reiseführer stellen die Weichen für ein gemeinsames wirtschaftliches Standortmarketing, das 2019 neben der sanften Mobilität, dem Wohnungswesen und der Digitalisierung als Kooperationsthema weiterentwickelt werden soll.

Jade Porcherot
Assistante au Secrétariat général / Assistentin der Geschäftsstelle

Telefon: +352 247 80115
E-Mail: jade.porcherot[at]granderegion.net