Städtenetz QuattroPole » Info » Pressemeldungen » Studierende aus den QuattroPole-Städten können sich für Workshop „Career International“ bewerben

Studierende aus den QuattroPole-Städten können sich für Workshop „Career International“ bewerben

Donnerstag, 28. Mai 2015

Ab sofort und bis Dienstag, 2. Juni, können sich Studierende aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier für die Workshop-Reihe „Career International“ bewerben. 

Career International Juli 2014 Trier

Das Städtenetz QuattroPole unterstützt das gemeinsame Projekt des Akademischen Auslandsamtes und des Career Service an der Universität Trier. 

Die Workshops richten sich an Studierende mit Auslandserfahrungen in Form von Auslandssemestern oder -praktika, die sich im 2. oder 3. Studienjahr des Bachelorstudiums oder im Masterstudium befinden. Insgesamt können maximal 25 Studierende teilnehmen. Sie haben vielfältige Erfahrungen gesammelt und eine Menge zusätzlicher Kompetenzen erworben. Doch wie lassen sich interkulturelle Erfahrungen gezielt weiterentwickeln, um sie für die eigene Berufswahl und den Berufseinstieg zu nutzen?

Das Projekt „Career International" will die Studierenden dabei unterstützen, diese Frage individuell für sich zu beantworten. Im Rahmen von vier Workshopmodulen, die aufeinander aufbauen, werden sie mittels Trainer-Input, Gruppenarbeit und Einzelberatung angeleitet, eine persönliche Strategie für ihre Berufsplanung und Stellensuche zu erarbeiten. Dabei werden zum einen die Gemeinsamkeiten der internationalen Erfahrungen aller Teilnehmenden beleuchtet und zum anderen ihre besonderen Kompetenzen und Chancen gezielt als Leistungsmerkmale herausgearbeitet.

Die vier Workshops finden samstags, 10 bis 16 Uhr, an der Universität Trier statt. Der erste Teil zum Thema „Schlüsselqualifikation: Interkulturelle Kompetenz“ findet am Samstag, 6. Juni, statt. Im zweiten Termin am Samstag, 13. Juni, beschäftigen sich die Studierenden mit dem „Arbeiten auf internationalem Parkett“. Teil 3 des Workshops thematisiert am Samstag, 4. Juli, die „Internationalität in der Berufspraxis“. Abschließend beschäftigen sich die Teilnehmer am Samstag, 11. Juli, mit dem „eigenen interkulturelle Kompetenzprofil“.

Interessenten können ihre Bewerbungen mit Motivationsschreiben und tabellarischem Lebenslauf per E-Mail an den Projektleiter Aziz Yüksek senden: yueksek@uni-trier.de. Weitere Informationen unter www.quattropole.org und www.uni-trier.de.