Städtenetz QuattroPole » Tourismus » Stadtführungen: Geschichte erleben » Luxemburg, Europa "par excellence"

Luxemburg, Europa "par excellence"

Luxemburg wartet mit beeindruckenden Kontrasten auf. Im Laufe ihrer über tausendjährigen Geschichte entwickelte sich die Stadt zur pulsierenden Metropole.

Auf Schritt und Tritt Geschichte erleben

Stadtführung

Stadtführung

Dazwischen lagen Jahrhunderte wechselhafter Geschichte, welche sich in der von monumentalen Festungsüberresten überragten Silhouette widerspiegelt.
In Luxemburg gibt es eine Vielfalt an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Wer durch die Altstadt, die Parkanlagen oder über das moderne Kirchberg-Plateau wandelt, wird auf Schritt und Tritt Geschichte erleben.

Die malerischen Plätze, die heimeligen Altstadtgassen und die Vielfalt an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten lassen sich mit den regelmäßigen Stadtführungen aber auch auf eigene Faust mit der iTour, mit einem iPod ausgestattet, entdecken.
 

Neue Stadtführung für junge Entdecker

Auf der Safaritour können Kinder eintauchen in die städtische "Dschungelwelt". Natur und Stadtgeschichte werden hier verknüpft: die Kinder lernen unter anderem das Pferd von Wilhelm II und die beiden Löwen vor dem Rathaus kennen. Die Abenteuertour schlägt eine Brücke von der Vergangenheit zur Zukunft über die Gegenwart, und das in unvergesslicher und spannender Form!

Die etwas andere Städtetour für Kinder und Familien.

Weitere Informationen

 

 

Wenzel-Rundweg: 1000 Jahre in 100 Minuten

Abtei Neumünster

Abtei Neumünster

So führt der kultur- und naturhistorische "Wenzel-Rundweg", vom Europarat als exemplarisch eingestuft, in rund 100 Minuten durch die 1000-jährige Geschichte der Stadt Luxemburg. Seinen Namen erhielt er in Erinnerung an Wenzel II., Herzog von Luxemburg zwischen 1383 und 1419.

Es ist ein Rundweg durch Zeit und Raum, welcher die Oberstadt mit der Unterstadt verbindet: u.a. Bock-Felsen, Wenzelsmauer und Alzette-Tal mit seinen außergewöhnlichen Befestigungsanlagen.

Zahlreiche Schautafeln entlang des Weges geben zusätzliche Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und die Geschichte der Stadt Luxemburg. Der mit dem "Wenzel-Rundweg" gekoppelte Naturrundgang ist den Themen Geologie und Natur in Verbindung mit der ehemaligen Festungsstadt gewidmet.

Gibraltar des Nordens

Die Festungsbollwerke und die nicht minder geschichtsträchtige Altstadt genießen weltweites Renommee. Sie wurden 1994 von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen.

Zu dem Teil der alten Festungsstadt, dem sogenannten "Gibraltar des Nordens", der noch heute hervorragend erhalten ist, gehören die unterirdischen Kasematten.

Wiege des vereinten Europas

Luxemburg bedeutet ebenfalls europäische Geschichte. So stand Luxemburg an der Wiege des vereinten Europas und heute haben mehrere europäische Institutionen ihren Sitz in Luxemburg. Am augenscheinlichsten wird diese Europäische Tradition auf dem Kirchberg-Plateau. In modernen Verwaltungsgebäuden sind dort seit den 1960er Jahren die meisten der in Luxemburg angesiedelten EU-Institutionen untergebracht, unter anderem das Generalsekretariat des Europäischen Parlamentes, der Europäische Gerichtshof, die Europäische Investitionsbank, der Europäische Rechnungshof sowie verschiedene Abteilungen der Europäischen Kommission.

Auch steht in Luxemburg das Geburtshaus von Robert Schuman, dem "Vater des Vereinigten Europas". Dieses "Europäische Luxemburg" kann auf den thematischen Rundgängen "Luxemburg, eine europäische Hauptstadt" oder "Schuman-Rundweg, auf den Spuren des Vaters Europas" entdeckt werden.

Erstklassige Kultur-Events

Streeta(rt)nimation

Streeta(rt)nimation

Das Alltagsleben ist ebenfalls durch und durch europäisch geprägt. Von den rund 85.000 Einwohnern (mit den Randgemeinden 120.000) sind über sechzig Prozent Ausländer, was sich nicht zuletzt in einem vielsprachigen, internationalen Kulturangebot widerspiegelt.

So präsentiert z.B. die "Summer in the City"-Kampagne erstklassige Events vom legendären "Rock um Knuedler" in diesem Jahr mit der international bekannten Band Simple Minds, über die quirlige "Streeta(rt)nimation" bis hin zur mega-coolen "Blues'n Jazzrallye", die durch die Session- und Kneipenszene der Unterstädte führt und vor einer traumhaften Naturkulisse jährlich 20.000 Musikfans begeistert. Auf das herbstliche Musikfestival "Live at Vauban" (Rock, Pop, Blues) folgen die "Winter Lights" mit Nikolaus- und Weihnachtsmärkten. Kaum sind die winterlichen Angebote abgeklungen, wird zum musikalischen Frühling, dem "Printemps musical – Festival de Luxembourg" (Jazz und World Music) geladen.